Leckere mundgerechte Häppchen, kunstvoll in Form gebracht und optisch ansprechend serviert: Fingerfood ist die ideale kulinarische Begleitung für nahezu jedes Event. Feine Spieße mit Garnelen, Datteln im Speckmantel oder Canapés mit Lachs – die köstlichen Appetizer sorgen für Freude am Essen und gute Laune auf jeder Veranstaltung, egal ob private Party oder Business Event. 

Appetitliche Häppchen, liebevoll arrangiert und perfekt in ihrer Größe, um sie einfach alle zu probieren


Events einfacher planen

Die Organisation eines Events ist oftmals mit viel Planungsstress verbunden. Die passende Location finden, die richtige Dekoration und Musik auswählen, Einladungen schreiben, und, und, und –  da kommen schnell einige (Stress-) Faktoren zusammen. Schön, wenn man sich dann wenigstens kulinarisch auf eine sichere Cateringlösung zurückgreifen kann, bei der für jeden etwas dabei ist und die jedem Gast schmeckt. Fingerfood ist seit Jahren Cateringtrend. Kein Wunder: Die Häppchen sind in vielen Variationen erhältlich, überlasten den Magen nicht und lassen sich problemlos auch im Stehen verzehren.

Nachfolgend erfahrt ihr, warum Fingerfood so praktisch ist und welche wichtigen Eckpunkte bei der Planung zu berücksichtigen sind:


Was ist eigentlich Fingerfood?

Wie schon der englische Name verrät, handelt es sich bei Fingerfood um kleine Häppchen, die ohne Besteck mit den Fingern gegessen werden können. Ob klassische Spieße, Wraps, Gemüsesticks mit Dip oder Mini-Burger, eurer Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Ob als Büffet oder als Appetizer für den kleinen Hunger zwischendurch, die köstlichen kleinen Fingerfoodspezialitäten sind ideal, da jeder Gast etwas Leckeres entdecken kann, das ihm schmeckt. Darüber hinaus ist die Größe der Häppchen ideal, um neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren. Besonders bei ausgefallenen Kreationen sind die meisten nicht abgeneigt, wenigstens zu kosten. Selbst, wenn es nicht den eigenen Geschmacksnerv trifft, währt das Experiment nur einen Bissen lang. 


Zu welchen Anlässen passt Fingerfood?

Das Schöne an Fingerfood ist, dass es nicht nur praktisch und flexibel ist, sondern auch zu nahezu jeder Art von Event passt – sei es für geschäftliche Anlässe wie etwa Firmenfeiern, Tagungen, Jubiläumsfeiern oder für private Feierlichkeiten, wie zum Beispiel Geburtstage, Hochzeiten oder Taufen. Als Gastgeber bietet euch Fingerfood die optimale Gelegenheit, ganz unkompliziert auf die Bedürfnisse eurer Gäste eingehen, seien es Allergien oder besondere Ernährungsgewohnheiten (z.B. Vegetarier oder Veganer).


Welches Fingerfood passt zu welchem Anlass?

Das Tolle an Fingerfood ist, dass es so vielseitig ist und sich mit vielem kombinieren lässt. Mit Fingerfood trefft ihr die richtige Wahl für euer Event. Die Auswahl der Fingerfood-Spezialitäten sollte sich nach der Art des Events richten. Zu einem edlen Empfang mit Champagner passen Canapés hervorragend, für den Team Lunch sind Wraps, Sandwiches und Mini-Burger eine gute Wahl. Für Abendveranstaltungen sollte das Büffet warme Fingerfood-Teile enthalten, das die Gäste sättigt. Auch ein zusätzlicher Brotkorb ist empfehlenswert. Achtet bei der Auswahl der Häppchen darauf, eine ausgewogene Vielfalt zu berücksichtigen, damit für jeden Gast geschmacklich etwas dabei ist. Eine ausgewogene Mischung aus süßen und herzhaften Teilen sowie Fisch-, Fleisch- und Veggie-Optionen rundet Dein Menü optimal ab.

Kulinarisch sind euch mit diesen leckeren Appetithäppchen grundsätzlich also keine Grenzen gesetzt. Wir empfehlen, die Auswahl der Appetithäppchen an die Tageszeit des jeweiligen Events anzupassen. Vormittags eignen sich Obst- und Gemüsespieße und Häppchen mit Brot hervorragend, für die Mittagszeit erfreuen sich eher warme und herzhafte Fingerfood-Varianten größerer Beliebtheit. Wenn das Event hingegen abends stattfindet, empfehlen wir ein Warm-/ Kaltes-Fingerfood-Büffet. Auch die Jahreszeit sollte in die Auswahl der Variationen mit einfließen. Im Sommer passen leichte Kreationen mit viel frischem Salat, saisonalem Obst und Gemüse, im Winter schmecken würzige und deftige Appetizer besonders gut.


Wie viele Häppchen sollten pro Gast eingeplant werden?

Das kommt ganz darauf an, ob das Fingerfood als Vor- oder Hauptspeise, Snack oder als Dessert eingeplant wird. Wenn ihr euren Gästen Fingerfood als Vorspeise anbieten möchtet, empfehlen wir eine Menge von 4-5 Teilen. Soll die Hauptspeise aus den köstlichen Häppchen bestehen, seid ihr mit 5-7 Portionen pro Person gut beraten. Bei Desserts sollten 2-3 Variationen für jeden Gast eingerechnet werden. Soll das Fingerfood ein köstlicher Snack zwischendurch sein, solltet ihr 5-7 Portionen pro Person einplanen. Soll es jedoch sowohl Vor-, als auch Haupt- und Nachspeise abdecken, dann plant am besten 11-15 Köstlichkeiten für jeden Gast ein.


⭑Du organisierst ein Event und bist noch auf der Suche nach einem Caterer? ⭑

MYMY catering ist für jeden Anlass die richtige Wahl. Mit uns hast Du einen starken Partner an Deiner Seite. Schaue Dir hier gerne unsere bunte Auswahl an! 👩‍🍳