Liebe liegt in der Luft! Ein romantisches Candle-Light-Dinner ist eine schöne Möglichkeit, Zweisamkeit zu genießen und einen geliebten Menschen zu überraschen, denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Und Kochen ist sexy: Egal, ob glücklich vergeben oder als happy Single, gemeines Kochen und Essen wirkt attraktiv und hat für die meisten einen hohen Stellenwert. Warum also nicht mal den Partner am Valentinstag mit einem romantischen Candle-Light-Dinner überraschen? Oder die beste Freundin bekochen und gemeinsam einen gemütlichen Abend verbringen? Mit unserer Checkliste steht einem unvergesslichen Abend nichts mehr im Weg.

Liebe geht durch den Magen – besonders am Valentinstag


Tipp #1: Ein simples, aber originelles Menü

Authentizität ist Trumpf. Suche dir einfache Gerichte mit einer geringen Vorbereitungszeit aus, die du idealerweise schon einmal gekocht hast. Das Kochen sollte nicht in allzu viel Stress ausarten, denn schließlich geht es in erster Linie darum, ein paar schöne Stunden zu zweit zu verbringen. Trotzdem schadet es natürlich nicht, für das Candle-Light-Dinner am Valentinstag ein aufeinander abgestimmtes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert zu planen 😉

Checkliste: Unser Menü am Valentinstag

Vorspeise: Wintersalat mit Avocado, Walnüssen und Granatapfel

Hauptgang: Gefüllte Ofen-Süßkartoffeln mit Joghurt-Dip

Dessert: Chia-Pudding

Für den Valentinstag empfehlen wir, den Chia-Pudding mit einem Püree aus roten Früchten zu toppen (dafür frische oder TK-Beeren mit 2-3 EL Agavendicksaft oder Honig mit dem Pürierstab oder im Mixer fein mixen). Das Wunderbare an diesem Dessert ist, dass ihr es schon am Tag zuvor vorbereiten könnt.


Tipp #2: Das Auge isst mit

Nicht nur der leckere Geschmack, sondern auch die optisch attraktive Präsentation der Speisen spielt eine große Rolle beim romantischen Candle-Light-Dinner. Wie heißt es so schön? Das Auge isst mit! Mit schönem Geschirr, sauberem Besteck, Servietten und einer dezenten Tischdekoration, wie z.B. ein frischer Strauß Blumen, kannst du nichts falsch machen.


Tipp #3: Plan B

Die Nudeln sind zu weich gekocht, das Fleisch innen noch roh oder die Sauce versalzen. Jetzt nur nicht die Nerven verlieren! Falls du den passenden Kitchen Hack gerade nicht parat hast (unseren Kitchen Hack für versalzene Sauce findest du HIER), lohnt es sich, aus deinen vorhandenen Lebensmitteln schnell ein anderes Gericht zu improvisieren. Falls alles schief geht und du nichts weiter im Kühlschrank hast, was sich irgendwie noch zu einer einfachen Pasta, Reispfanne oder Bratkartoffeln weiterverarbeiten lässt, hilft nur noch der Lieferdienst. Keine Frage, die Situation ist ärgerlich: Du hast dir Zeit genommen, dir ein Menü zu überlegen, hast den Abend durchgeplant, eingekauft und lange in der Küche gestanden – und jetzt ist dein Essen ruiniert. Nimm’s locker, bleib’ charmant – so etwas passiert den besten Köchen! Und wenn du das gelieferte Essen auf deinem schönem Geschirr anrichtest und dich auf dein Gegenüber konzentrierst, ist das Missgeschick rasch vergessen 😉


Tipp #4: Das richtige Ambiente

Beim Candle-Light-Dinner dürfen Kerzen nicht fehlen. Sie sorgen für indirektes, warmes Licht und eine romantische Stimmung. Ein Meer an Teelichtern, edle Stabkerzen oder sinnliche Duftkerzen – erlaubt ist, was gefällt. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist jedoch, vorausschauend zu planen: Stelle darum Gewürze, Servietten und ausreichend Getränke in Reichweite, damit du nicht bei jeder Kleinigkeit aufstehen musst und den Abend und euer Gespräch genießen kannst.


Tipp #5: Die richtige Musik

Die passende Musik läuft während des Essens dezent im Hintergrund. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Musik dir für das Candle-Light-Dinner am Valentinstag am besten gefällt, schau einfach bei Streamingdiensten nach. Die meisten Portale haben Playlists, dir die viele Stunden Zeit bei der Zusammenstellung der Musik ersparen. Und du kannst dir wiederum auch sicher sein, damit den richtigen Ton zu treffen. 


Love is in the air! 💕