Brot backen ohne Hefe? Na klar! Mit diesem einfachen Rezept zaubert ihr euch im Nu euer eigenes Brot. Auch optimal, falls ihr gerade keine Hefe im Haus habt und keine Lust habt, dafür zum Supermarkt zu gehen (oder falls sie im Supermarkt wieder vergriffen ist). Es funktioniert wunderbar: Als alternatives Backtriebmittel verwenden wir in diesem Rezept Backpulver anstelle von frischer oder Trockenhefe. Der Backprozess ohne Hefe ist herrlich unkompliziert – der Teig muss weder gehen noch ruhen und kann direkt weiterverarbeitet werden. Ihr könnt dieses Basisrezept nach Belieben variieren. Das Brot ist innerhalb einer Stunde fertig. Und das Beste? Ihr wisst genau, was in eurem selbst gemachten Brot drin ist 😊

Auch ohne Hefe ein Genuss: Selbst gebackenes Brot

Zutaten für ein Brot ohne Hefe (ca. 700g)

400 g Mehl (z.B. Weizen- oder Dinkelmehl)

1 Pckg. Backpulver

1 TL Salz

2 EL Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl)

325 ml Wasser

nach Belieben: Leinsamen, Kürbiskerne, Nüsse, Röstzwiebeln o.ä.


Zubereitung

1. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen.

3. Wasser und Öl hinzugeben und mit den Knethaken eures Handmixers (oder mit der Küchenmaschine) ca. 5 Min. alles miteinander vermengen, bis ein glatter Teig entsteht.

4. Je nach Geschmack Leinsamen, Kerne oder Nüsse untermischen (Nüsse am besten vorher grob hacken).

5. Den Teig zu einem Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder in eine gefettete Kastenform (ca. 25 cm) geben. Längs mit dem Messer eine Rille ziehen.

6. Optional: Teig mit Leinsamen, Haferflocken, Kernen oder Nüssen bestreuen.

7. Ca. 45-50 Min. auf mittlerer Schiene im Ofen backen.


💡 Unsere Küchentipps

★ Ihr habt euer Brot in einer Kastenform? Ritzt es vor dem Backen am besten längs mit einem Messer ein – dann reißt es genau an dieser Stelle auf. Andernfalls reißt es irgendwo auf.

★ Stellt beim Backen eine mit Wasser gefüllte kleine Auflaufform mit in den Ofen. Durch die höhere Luftfeuchtigkeit bildet sich eine schönere Kruste (wichtig: Der Ofen muss gut vorgeheizt sein).


Guten Appetit!